Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Grundstück in Wuppertal: 7 Schritte zum Kauf

Veröffentlicht am 18. Februar 2019

Sie möchten ein Grundstück in Wuppertal kaufen? Das eigene Heim nicht nur zu kaufen, sondern vom Grundstein an selber zu bauen, ist ein großer Schritt. Wichtig ist, dass Sie als Bauherr gängige Fehler vermeiden und schon bei der Planung alles richtig machen. Wie das geht und wie Sie sich absichern können, erfahren Sie hier.

Ein Grundstück in Wuppertal kaufen – Schritt für Schritt

Von der Budget-Planung über die Finanzierung, die Grundstückssuche bis zur Unterzeichnung des Kaufvertrags: So gehen Sie Schritt für Schritt vor beim Kauf Ihres eigenen Grundstücks in Wuppertal.

Schritt 1: Budget für das Grundstück in Wuppertal ermitteln

Ganz zu Beginn sollten Sie ermitteln, wie viel Grundstück Sie sich überhaupt leisten können. Hier spielen sowohl das Eigenkapital als auch die Art der Finanzierung eine Rolle. Stellen Sie im ersten Schritt eine Haushaltsrechnung auf, mit den folgenden Punkten:

  • Wie hoch sind Ihre Einnahmen?
  • Wie hoch sind monatliche Ausgaben?
  • Wie hoch sind jährlich einmalige Ausgaben?

Daraus ergibt sich ein Budget, das Ihnen monatlich frei zur Verfügung steht. Dieses Budget können Sie nutzen, um später Raten für einen Kredit zu tilgen. Das bedeutet: Jetzt wissen Sie, wie hoch die maximale Belastung monatlich sein darf und in welcher Höhe Ihre Finanzierung für Grundstück und Haus sein kann.

Außerdem bekommen Sie einen Überblick darüber, wie viel Eigenkapital Sie in den Grundstückskauf einbringen können. Empfehlenswert ist, etwa 20 bis 30 Prozent des Kaufpreises mit Eigenkapital abdecken zu können. So fällt die Höhe der Finanzierung kleiner aus und dementsprechend auch der zu zahlende Zinssatz.

Zu guter Letzt informieren Sie sich über den aktuellen Bodenrichtwert  in der Region, in der Sie bauen möchten.

Schritt 2: Finanzierung für Grundstück und Eigenheim sichern

Es ist ratsam, sich ganz zu Beginn bei Ihrer Sparkasse Wuppertal bezüglich Ihrer Finanzierung abzusichern. In einem persönlichen Beratungsgespräch erfahren Sie, welche Möglichkeiten der Grundstücksfinanzierung für Sie infrage kommen. Dabei werden sowohl Ihr Einkommen und Ihr Eigenkapital als auch Ihre persönlichen Wünsche bezüglich der Tilgung berücksichtigt.

Erst mit der schriftlichen Absicherung, dass Ihnen die Finanzierung für ein Grundstück in Wuppertal gewährt wird, sollten Sie sich auf die Suche machen. Dies hat folgende Gründe: 1. Sie wissen ganz genau, wie viel Budget Ihnen für ein Grundstück in Wuppertal und ein Haus zur Verfügung steht, 2. Sie können sehr gezielt suchen, weil Sie sich bereits einen Finanzplan zurechtgelegt haben und ausschließen können, was nicht dazu passt, 3. Sie können gegenüber dem Verkäufer zeigen, dass Sie sich bezüglich der Finanzierung abgesichert und entsprechend ernsthaftes Interesse haben.

Im Großen und Ganzen ist es für Sie als Käufer grundsätzlich ein besseres und sicheres Gefühl, wenn Sie sich mit der Finanzierung in der Tasche auf die Suche nach Ihrem Traum-Grundstück machen. Bei Kaufverhandlungen können Sie selbstbewusst auftreten und brauchen keine Angst vor einer Enttäuschung haben, wenn das richtige Grundstück in Wuppertal gefunden ist.

Schritt 3: Grundstück in Wuppertal suchen und finden

Es ist nicht unbedingt einfach, das perfekte Baugrundstück zu finden. Besonders dann nicht, wenn Sie nicht nur für sich alleine suchen, sondern womöglich in die Familienplanung einsteigen möchten. Um sich dennoch zu erkundigen – und im besten Fall fündig zu werden – gibt es ein paar Tricks:

  1. Informieren Sie sich bei der Gemeinde darüber, wann und wo neu gebaut wird. Gegebenenfalls können Sie sich als Kaufinteressent vormerken lassen.
  2. Die Online-Suche ist ebenfalls ein guter Start: Auf Portalen wie dem Sparkassen-Immobilienportal  können Sie Ihre Suche gezielt eingrenzen und bekommen nur die Ergebnisse angezeigt, die für Sie von Wert sind.
  3. Bauunternehmen aus der Region kaufen oft große Grundstücke, um darauf zu bauen. Treten Sie mit ihnen in Kontakt und erklären Sie, dass Sie an solch einem Projekt interessiert sind. Auch hier können Sie sich vormerken lassen.
  4. Halten Sie die Augen offen! Beim Spaziergang, auf dem Weg zur Arbeit oder ins Fitnessstudio – ein zum Verkauf stehendes Grundstück finden Sie eventuell genau dann, wenn Sie am wenigsten damit rechnen.

Schritt 4: Infos über das Grundstück einholen

Wenn Sie ein Grundstück in Wuppertal gefunden haben, holen Sie darüber so viele Informationen wie möglich ein. Schließlich handelt es sich hier um eine wichtige Investition, bei der Sie später keine bösen Überraschungen erleben möchten! Folgende Infos benötigen Sie auf jeden Fall:

Bebauungsplan

Beantragen Sie bei der zuständigen Gemeinde Einsicht in den Bebauungsplan. Darin ist unter anderem enthalten, wie viele Stockwerke und welche Dachformen gebaut werden dürfen. Außerdem gibt der Bebauungsplan Aufschluss darüber, wie groß Ihr Eigenheim werden darf, welche Form es haben darf und welche Mindestabstände Sie zu Nachbargrundstücken einhalten müssen.

Grundbucheintrag

Im Grundbuch stehen sämtliche Informationen über Eigentümer und Erbbauberechtigte eines Grundstücks. Daneben sind sämtliche Belastungen, Hypotheken, Grundschulden und Rentenschulden aufgeführt. Alle Änderungen werden ebenfalls im Grundbuch niedergeschrieben, sodass sie später noch nachvollzogen werden können. Erst mit der Eintragung im Grundbuch ist der Eigentümerwechsel vollzogen.

Erschließung

In den meisten Fällen ist ein Grundstück günstiger, wenn es noch nicht erschlossen ist. Jedoch bedeutet eine Erschließung einen zeitlich und finanziell aufwändigen Prozess: Das Grundstück muss an die Kanalisation, die Energie- und die Wasserversorgung angeschlossen, Telefon- und Kabelanschlüsse müssen gelegt werden. Informieren Sie sich deshalb ganz genau, ob das Grundstück bereits erschlossen ist. Wenn dies noch nicht der Fall ist, müssen Sie zwischen 1.000 und 2.000 Euro mehr einplanen.

Beschaffenheit

Bei der Beschaffenheit müssen Sie auf die Ebenen und den Aufbau des Grundstücks achten. Gibt es Hänge, an denen anders gebaut werden muss als auf ebenen Flächen? Wie hoch ist der Grundwasserstand und ist aufgrund eines hohen Wasserstandes möglicherweise eine Kellerabdichtung am Haus notwendig? Wie ist die Beschaffenheit des Bodens? Dienstleister wie geotechnische Büros bieten zu diesem Zwecke Baugrunduntersuchungen an. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sollten Sie einen solchen Experten hinzuziehen.

Altlasten

Vor dem Kauf gilt es herauszufinden, ob das Grundstück möglicherweise mit umweltgefährdenden Stoffen belastet ist. Dazu gehören unter anderem Chemikalien, Öl und Elektroschrott. Besonders auf Grundstücken, die ehemals zu Industrie- und Gewerbeanlagen gehörten, kann es passieren, dass Altlasten vorhanden sind.

Stellen Sie am besten eine Anfrage beim zuständigen Altlastenkataster–  oder beim Bauamt. Diese Anfrage ist jedoch meist kostenpflichtig – darüber sollten Sie hinwegsehen, wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihr Grundstück unbelastet ist! Beim Umweltamt  bekommen Sie ebenfalls Informationen darüber, ob es sich um eine Altlastenverdachtsfläche handelt. Im Zweifel sollten Sie ein Bodengutachten anfertigen lassen (beispielsweise durch ein Ingenieurbüro oder einen Geotechniker).

Wohnumfeld

Schauen Sie sich die Umgebung des Grundstücks genau an und sprechen Sie eventuell auch mit dem ein oder anderen Nachbarn. Wichtig sind Punkte wie die Infrastruktur, öffentliche Verkehrsmittel wie Busse und die Schwebebahn, Einkaufsmöglichkeiten, Poststellen, Schulen, Kitas und Freizeitangebote. Überprüfen Sie die Umgebung auch hinsichtlich Lärm- und Geruchsbelästigung, beispielsweise durch industrielle Betriebe.

Schritt 5: Kaufpreis verhandeln

Wenn Sie bereits in Kontakt zu dem Verkäufer getreten sind und er Ihnen ein Angebot macht, müssen Sie dies nicht sofort annehmen oder ablehnen. Grundsätzlich ist ein Verkaufspreis bei einem Grundstück oder einer Immobilie immer Verhandlungsbasis. Es ist jedoch nicht empfehlenswert, zu lange zu pokern, wenn Sie ein Grundstück in einer besonders guten Lage kaufen möchten, beispielsweise im Briller Viertel oder dem Zooviertel. Dann müssen Sie davon ausgehen, dass es noch andere Kaufinteressenten gibt. Falls jemand anders vor Ihnen das Angebot des Verkäufers annimmt, haben Sie womöglich Ihre Chancen auf das Grundstück verspielt.

Dennoch sollten Sie schon vor den Verhandlungen den Rahmen genau festlegen, in dem Sie sich ein Grundstück leisten können. Wenn Sie das Gefühl haben, der einzige Kaufinteressent zu sein, können Sie auch mit einem Angebot an den Verkäufer herantreten und abwarten, ob er darauf eingeht.

Treten Sie dabei ruhig selbstbewusst auf. Sie wissen schließlich, wie viel Budget Sie haben und Ihre Sparkasse Wuppertal  hat Ihnen die Finanzierung im besten Fall bereits zugesichert. Sie haben somit eine solide Basis, um einen guten Kaufpreis auszuhandeln.

Übrigens: Liegt das Angebot des Verkäufers über dem aktuellen Bodenrichtwert des Landes NRW, ist dies womöglich begründet. Wenn sich keine Berechtigung für einen höheren Verkaufspreis herausfinden lässt, können Sie dies in Ihrer Verhandlungsstrategie nutzen.

Schritt 6: Termin beim Notar

Spätestens jetzt sollten Sie sich hinsichtlich der Finanzierung für Ihr Grundstück in Wuppertal abgesichert haben. Denn zuvor wird kein Termin beim Notar zustande kommen. Als Käufer des Grundstücks liegt die Wahl des Notars bei Ihnen. Nach der notariellen Beurkundung des Grundstückskaufs erfolgt die Eintragung des neuen Eigentümers in das Grundbuch.

Schritt 7: Grundbucheintragung

Mit dem Kauf des Grundstücks werden Sie in das Grundbuch als Eigentümer eingetragen. Der Kaufprozess ist damit abgeschlossen und die Verantwortung für das Grundstück liegt bei Ihnen. Hiermit geht außerdem die Anzeige des Grundstückerwerbs beim Finanzamt einher.

Fazit zum Grundstück in Wuppertal

Gehen Sie bei Ihrem Grundstückskauf Schritt für Schritt vor. Denn mit einer soliden Planung lassen sich Fehler vermeiden und Sie können in Ruhe einen Finanzierungsplan aufstellen. Orientieren Sie sich beim Kaufpreis am aktuellen Bodenrichtwert des Landes NRW. Je besser die Lage des Grundstücks ist, desto mehr Kaufinteressenten wird es geben und desto schlechter ist Ihre Verhandlungsposition. Dennoch können Sie bei Preisverhandlungen Ihre eigenen Vorstellungen mit einbringen. Machen Sie zuvor eine Haushaltsaufstellung und lassen Sie sich bei Ihrer Sparkasse persönlich dazu beraten, wie viel Kapital Ihnen zur Verfügung steht.

Überprüfen Sie ein gefundenes Grundstück auf Herz und Nieren, bevor Sie einen Kaufvertrag unterschreiben. Damit Sie Ihre Finanzierung sichern können, berät die Sparkasse Wuppertal  Sie gerne persönlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.