Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Haus kaufen in Wuppertal: Wie bereite ich mich optimal vor?

Veröffentlicht am 17. Dezember 2018

Endlich ist es soweit: Sie möchten den nächsten großen Schritt gehen und ein Haus kaufen! Jetzt sollten Sie nicht überstürzt handeln. Was ist wichtig in puncto Finanzierungsplan und persönliche Anforderungen an das Haus? Welche Vorbereitungen sollten Sie treffen? Hier erfahren Sie es!

Sie möchten ein Haus kaufen in Wuppertal? Dann ist es ratsam, sich gut vorzubereiten: Wie finanziere ich mein Haus? Wie soll die Lage rund um das Haus sein? Was ist bei der Besichtigung wichtig? Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, sich mit dem Thema Hauskauf vertraut zu machen.

1. Tipp: Vor dem Hauskauf die eigene Finanzlage überprüfen

 

Wenn Sie ein Haus kaufen möchten, ist es ratsam, sich einen Überblick über die eigene Finanzlage zu verschaffen. So können Sie auf einen Blick sehen, wie viel Geld Ihnen monatlich zur Verfügung steht, beispielsweise für das Abbezahlen eines Hauskaufkredites in Raten. Erstellen Sie hierfür im ersten Schritt eine Haushaltsrechnung, in der Sie sämtliche Einnahmen und Ausgaben aufführen. Im zweiten Schritt überlegen Sie, wie sicher Ihr derzeitiger Arbeitsplatz ist. Im Falle eines Verdienstausfalls ist es wichtig, monatliche Raten dennoch zahlen zu können.

Übrigens ist es sinnvoll, den Kaufpreis eines Hauses mit etwa 20 bis 30 Prozent Eigenkapital abdecken zu können. Je höher Ihr Eigenkapital ist, desto geringer sind selbstverständlich die Kreditsummen. Vergewissern Sie sich deshalb beim Prüfen der eigenen finanziellen Situation, wie viel Eigenkapital Sie einbringen könnten.

2. Tipp: Immobilienfinanzierung planen

 

Als Käufer eines Hauses sollten Sie sich gut vorbereiten. Die hohe Nachfrage nach Immobilien in den Großstädten Deutschlands lässt auch die Preise steigen. Außerdem müssen Sie damit rechnen, dass es weitere Interessenten für ein Haus in Wuppertal gibt. Wichtig ist deshalb, dass Sie Ihre Immobilienfinanzierung gut vorbereiten:

 

  • Wie viel Geld steht Ihnen monatlich für das Zurückzahlen eines Immobilienkredits zur Verfügung?
  • Wie viel Eigenkapital steht Ihnen zur Verfügung?
  • Welches Budget können Sie sich unter Berücksichtigung Ihres Eigenkapitals maximal leisten?
  • In welcher Höhe stellt Ihnen Ihre Sparkasse einen Kredit zur Verfügung?

 

Erst nachdem Sie sich abgesichert haben, dass Ihnen ein Immobilienkredit gewährt wird, sollten Sie Ihre Immobiliensuche starten. Das spart viel Zeit und Sie können bereits eingrenzen, welche Häuser für Sie interessant sind. Außerdem können Sie gegenüber dem Verkäufer (oder Immobilienmakler) von Ihren Vorbereitungen berichten – das untermauert Ihr Kaufinteresse und hebt Sie gegebenenfalls gegenüber anderen Kaufinteressenten hervor.

3. Tipp: Ihre persönlichen Anforderungen an das Haus aufstellen

 

Bei Ihren persönlichen Anforderungen an das neue Eigenheim sollten Sie nicht nur wissen, was Sie sich wünschen, sondern auch, wo Sie eventuell Abstriche machen können. Wichtig ist deshalb, sich Gedanken über die folgenden Punkte und die jeweilige Priorität zu machen.

 

  • Wo möchten Sie wohnen? Wie soll die Lage sein?
  • Möchten Sie einen Garten, eine oder mehrere Garagen und/oder Stellplätze?
  • Wie groß soll das Haus sein?
  • Was muss die Umgebung bieten hinsichtlich Schulen, Kitas, Einkaufsmöglichkeiten, Poststellen und Freizeitangeboten?
  • Wie soll die Immobilie an Bus und Bahn angebunden sein?
  • Wie soll die Nachbarschaft sein?
  • Wenn Sie Haustiere haben: Ist das Haus geeignet für eine tiergerechte Haltung?
  • Möchten Sie renovieren oder soll beim Kauf alles bezugsfertig sein?

 

Beantworten Sie diese Fragen für sich am besten ganz in Ruhe – schließlich geht es um nichts Geringeres als um einen Hauskauf! Zu dieser langfristigen Entscheidung gehört auch dazu, dass Sie sich genug Zeit nehmen und Ihre persönlichen Wünsche einmal übersichtlich auflisten.

4. Tipp: Immobiliensuche in Wuppertal starten

 

Sie wissen, wie viel Budget Ihnen zur Verfügung steht und welche monatlichen Raten Sie sich leisten können. Ihre Sparkasse Wuppertal  hat Ihnen bereits ein Darlehen zugesichert. Dann können Sie sich jetzt auf die Suche nach Ihrem perfekten Haus machen! Aber wo überhaupt anfangen?

 

Im Internet bieten Immobilienportale einen ersten guten Überblick. Das Sparkassen-Immobilienportal  hilft Ihnen beispielsweise bei der Suche. Sie können Ihren gewünschten Wohnort eingeben sowie den Umkreis, den maximalen Kaufpreis und die Ratenhöhe. Außerdem auch, wie viel Wohnfläche und Zimmer Sie benötigen und welche Art von Immobilie Sie grundsätzlich suchen. Neben “Haus” können Sie somit beispielsweise auch “Wohnung”, “Büro/Praxis” oder “Grundstück” angeben.

 

Weitere Online-Portale bieten ebenfalls die Möglichkeit, nach einem Haus in Wuppertal zu suchen. Darunter beispielsweise Immobilienscout24 , Immonet  und Immobilo .

5. Tipp: Die Lage des Hauses prüfen

 

Haben Sie ein Haus in Wuppertal gefunden, welches Ihnen gefällt und Ihren Vorstellungen entspricht? Dann ist es ratsam, die Lage genau zu prüfen. Denn nichts ist ärgerlicher, als nach dem Kauf nachteilige Aspekte festzustellen, wie beispielsweise eine enorme Lärmbelästigung oder eine schlechte Anbindung an den ÖPNV!

 

Die Lage spielt deshalb eine so wichtige Rolle, weil Sie sie in zweierlei Hinsicht berücksichtigen müssen. Einerseits möchten Sie selber an einem schönen Ort wohnen, an dem es nachts ruhig ist und Sie innerhalb kurzer Zeit Supermärkte, Apotheken, Post etc. erreichen möchten. Andererseits ist die Lage auch wichtig, wenn Sie das Haus irgendwann wieder verkaufen möchten – dies kann aus ganz unterschiedlichen Gründen der Fall sein. Ein Haus in guter Lage beschert Ihnen dann erhebliche Vorteile als Verkäufer, sowohl in der Anzahl an Interessenten als auch im Wert der Immobilie.

6. Tipp: Bei der Hausbesichtigung kritisch sein

 

Bei der Hausbesichtigung sollten Sie sich nicht von einem frischen Anstrich blenden lassen. Es lohnt sich, kritische Fragen zu stellen, um später unangenehme Überraschungen (und womöglich sogar ungeplante Mehrkosten!) zu vermeiden. Wichtig vorab: Vereinbaren Sie unbedingt einen Termin bei Tageslicht. Mögliche Mängel oder Schäden sowie der allgemeine Zustand des Hauses lassen sich dann besser beurteilen. Nehmen Sie am besten einen Fotoapparat mit.

 

Der folgende Fragenkatalog hilft Ihnen, das Haus bei der Besichtigung auf Herz und Nieren zu prüfen:

 

  1. Warum wird das Haus verkauft bzw. welchen Grund hat der Leerstand?
  2. In welchem Zustand sind die Fassade, das Dach, der Dachboden, die Fenster und die Kellerräume?
  3. Wie sind die Fenster und das Dach beschaffen?
  4. Welche Renovierungen oder Sanierungen wurden in den letzten Jahren bzw. grundsätzlich durchgeführt?
  5. Warum wurden Sanierungen durchgeführt? Gab es eventuell Schimmel, Asbest, ein Problem mit Feuchtigkeit oder ähnliches?
  6. Wie alt sind die Heizungsanlage und die Dämmung?
  7. Wie hoch sind die Nebenkosten und was ist alles darin enthalten?
  8. Verbleiben Einbauten wie die Küche oder Schränke?
  9. Gibt es einen aktuellen Energieausweis?
  10. Wie ist der Lichteinfall?
  11. Wo liegt welche Himmelsrichtung?

 

Fordern Sie außerdem einen aktuellen Grundriss mit Einzeichnung der tragenden Wände. So können Sie die Aufteilung der Räumlichkeiten besser planen und haben einen Überblick für eventuelle Umbaumaßnahmen. Ebenfalls sollten Sie nach den letzten Betriebskostenabrechnungen fragen, um die laufenden Kosten des Hauses zu sehen.

 

Empfehlenswert ist es außerdem, bei der Besichtigung schon einmal die Nachbarschaft kennenzulernen. Wie sieht die Straße im Allgemeinen aus? Wie ist der Zustand angrenzender Häuser? Möglicherweise besteht die Chance, dass Sie bereits mit einem Anwohner sprechen. So lässt sich noch besser in Erfahrung bringen, ob die Lage des Hauses Ihren Anforderungen entspricht.

 

Kommt womöglich auch Neubau für Sie infrage? Wenn Sie sich für ein Neubauprojekt der Sparkasse Wuppertal  interessieren, können Sie hierfür gerne einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Fazit: So kaufen Sie Ihr Haus in Wuppertal

 

Das A und O beim Immobilienkauf ist eine gute Vorbereitung. Schließlich gehen Sie einen großen Schritt, wenn Sie ein Haus kaufen! Mit unseren Tipps können Sie sich optimal vorbereiten auf Ihre Immobilienfinanzierung, die Immobiliensuche und die Hausbesichtigung. Wichtig ist auch, dass Sie sich Gedanken über Ihre persönlichen Anforderungen machen und ein Haus dahingehend genau prüfen. Weitere kritische Punkte sind die Nebenkosten, der Energieausweis und die Beschaffenheit der Fenster, des Daches und der Dämmung.

 

Die Sparkasse Wuppertal  unterstützt Sie gerne beim Hauskauf. In einem persönlichen Beratungsgespräch wird erörtert, welches Finanzierungsmodell für Sie infrage kommt, was alles auf Sie zukommt im Kaufprozess und wie Sie schnellstmöglich Ihr Eigenheim beziehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.